Palucca Hochschule und Nationale Universität der Künste in Seoul/ Korea kooperieren

Erster Austausch im Herbst geplant

Dresdens Palucca Hochschule und die nationale Universität der Künste in Seoul/ Korea wollen künftig enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Rektor der Palucca Hochschule und der Dekan des Fachbereiches Tanz der südkoreanischen Universität bei einem Arbeitstreffen unterzeichnet.

 

Ziel der Kooperation sei es, so Palucca Rektor, Prof. Jason Beechey, sich in der Ausbildung und künstlerischen Forschung stärker auszutauschen. Dabei wolle man künftig künstlerische Projekte gemeinsam entwickeln, Seminare und Trainings für die Studierenden beider Institutionen im Rahmen von Gasthörerschaften öffnen und Studienaufenthalte des künstlerischen Personals ermöglichen.

„Neben dem traditionellen koreanischen Tanz verfügt die Universität in Korea über eine Ausbildung im klassischen und im modernen Tanz auf einem hohen künstlerischen Niveau“, so Beechey. „Wir freuen uns, dass wir in Seoul, wo wir bereits seit zwei Jahren mit Workshops vor Ort sind, nun einen universitären Partner gefunden haben.“ Bereits im Herbst ist der erste Besuch einer kleinen Gruppe koreanischer Studierender in Dresden geplant.

Die Vereinbarung wurde zunächst für drei Jahre geschlossen. An der Palucca Hochschule sind derzeit fünf Studierende aus Korea – in den Studiengängen Tanz (BA) und Choreografie (MA) eingeschrieben. Außerdem gibt es eine künstlerische Mitarbeiterin für den Bereich Pilates aus Seoul.