Fotos: Andreas Siegel

Förderverein

Spitzenschuhpatenschaft

Palucca e.V. sucht Spitzenschuhpaten

En pointe oder auf Spitze tanzen zu dürfen ist für die Schülerinnen der Palucca Hochschule für Tanz ein ganz besonderer Schritt. Zumeist im Alter von 11 bis 12 Jahren vollzogen, markiert er für viele die Grenze vom kleinen Mädchen zur größeren Tänzerin. Bevor der Tanz auf der Spitze aber tatsächlich so schwebend und grazil aussieht wie bei so mancher Primaballerina wird viele Jahre lang Tanz- und Fußtechnik trainiert.

Wichtigste Voraussetzung für den Spitzentanz aber ist neben starken Füßen der passende Schuh.

Rund 50 Euro kostet ein Paar Spitzenschuh. Drei bis vier Paar Schuhe im Monat „zertanzt“ eine Studierende bereits im ersten Studienjahr im Bachelor Studiengang Tanz. Und auch die jüngeren Schülerinnen benötigen schon mehrere Paar Spitzenschuhe pro Semester. Für einige Schülerinnen oder Studierende ist das kaum zu finanzieren. Der Förderverein der Palucca Hochschule, der Palucca e.V., sucht deshalb Spitzenschuh-Paten. Mit einer Spende von 50 Euro können Interessierte helfen und die Kosten für ein Paar Spitzenschuhe übernehmen. Als sichtbaren Nachweis für die Übernahme einer solchen Spitzenschuh-Patenschaft erhalten die Spender einen schicken Button und eine Urkunde. (Eine Spendenquittung für die Steuer gibt es natürlich auch.)

Palucca Schülerinnen beginnen im Alter von etwa 12 Jahren mit der Spitzenvorbereitung. Gleichzeitig werden Kraft und Technik ausgebildet und die Schülerinnen lernen wie sie Spitzenschuhe pflegen und binden. Nach etwa einem halben Jahr Training wird mit dem Tanz auf Spitze begonnen. Am Anfang des Spitzentrainings bleiben die Schülerinnen keine ganze Stunde en pointe.