Mitteilung des Krisenstabes

Corona Newsletter 16 vom 30. Mai 2020

Liebe Alle,

wir hoffen, Sie sind/Ihr seid alle gesund und wohlauf und notwendige Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen werden beachtet und eingehalten.

Mit viel Freude haben wir die Klassenstufen N1 und N2 wieder in der Oberschule und Hochschule begrüßen können! Und ab Dienstag, 02. Juni 2020 sind dann auch unsere Jüngsten – die Klassen O1 und O2 – wieder bei uns. Auf der Grundlage des genehmigten Gesundheits– und Infektionsschutzkonzeptes konnte alles sorgfältig vorbereitet und organisiert werden.

Wie einige von Ihnen/euch bereits wissen, haben wir in der vergangenen Woche die InternatsbewohnerInnen vorsorglich vom Unterricht freigestellt. Hintergrund war, dass eine Erzieherin Erkältungssymptome aufwies, die auch bei einer COVID-19-Erkrankung auftreten können. Derzeit liegt noch kein Testergebnis vor, dennoch können wir Entwarnung geben: Nach Rücksprache mit der Amtsärztin des Gesundheitsamts sind selbst für den Fall, dass das Ergebnis positiv sein sollte, alle einzuhaltenden Fristen für Kontaktbeschränkungen abgelaufen. Unabhängig vom Testergebnis kann also der Internats- und Unterrichtsbetrieb in dem geplanten Umfang aufgenommen werden. Die Kollegin befindet sich weiterhin in häuslicher Quarantäne, bis eine Infektion sicher ausgeschlossen werden kann. Selbstverständlich müssen weiterhin die allgemeinen Hygiene- und Kontaktregeln für das Internat beachtet werden. Das Internat kann daher weiterhin nur reduziert belegt werden.

Lehrveranstaltungen werden aktuell weiter in Kleingruppen, mit zeitversetzten Anwesenheiten und in einem reduzierten Umfang organisiert, Prüfungen für die N4 der Oberschule und die BA Seminargruppen haben bereits erfolgreich stattgefunden.

Auch die Vorbereitungen für unsere Bachelor Abschlussarbeiten 2020 laufen derzeit weiter auf Hochtouren und Trailer sowie Bilder sind schon auf den Social-Media-Kanälen präsent. Laut derzeitigem Stand wird allenfalls eine Präsentation vor sehr reduziertem hochschulinternem Publikum, d.h. nur vor Studierenden und MitarbeiterInnen der Hochschule möglich sein. Wie viele ZuschauerInnen die Arbeiten der BA AbsolventInnen im Grünen Saal in diesem Fall sehen können, können wir leider noch nicht final sagen. Die Abschlussarbeiten werden aber – wie schon kommuniziert – komplett gefilmt werden, und der Film wird kurz nach der Premiere Mitte Juni online auf unserem Vimeo Channel zur Verfügung stehen.

Die Vorbereitungen für unseren Matinée Tanzfilm 2020 gehen intensiv weiter, das Filmprojekt entwickelt sich und nimmt mehr und mehr Gestalt an – übrigens wird jetzt auch die Semperoper mit Beiträgen von ca. 20 Minuten vertreten sein, d.h. es wird ein gemeinsamer Tanzfilm unserer beiden Institutionen entstehen, was uns als Hochschule sehr freut. Der Tanzfilm Matinée 2020 wird Mitte Juli d.h. ab ca. 15./16.- Juli online auf unserem Vimeo Channel zur Verfügung stehen.

Zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes im Tanztraining gelten ab Dienstag, 02.06.2020 Regelungen analog zur Handhabung im Oberschulunterricht. Kurz: Alle SchülerInnen und Studierenden müssen ihre Masken noch bis zu dem Zeitpunkt in den Tanzsälen tragen, bis die zuständigen TanzpädagogInnen alle im Raum platziert haben und die definitive Ansage machen, dass die Masken abgelegt werden dürfen. Ohne Maske unterliegen alle SchülerInnen und Studierenden der strengen Beobachtung durch die zuständigen TanzpädagogInnen hinsichtlich der Wahrung von Distanz. Unmittelbar vor Ende des Trainings werden mit entsprechender Ansage alle wieder aufgefordert, ihre Maske aufzusetzen und mit Maske den Saal zu verlassen. Den zuständigen TanzpädagogInnen obliegt die Verantwortung zur Einhaltung des Mindestabstands und Umsetzung der Maskenregelung.

Um allen Studierenden des BA Dance Programme, den Gästen der N4 bzw. des Zertifikatskurses Elevenprogramm eine hohe Flexibilität bzgl. Heimreise zu ermöglichen, wird für den BA Studiengang, die Gäste der N4 und für die ElevInnen der Unterricht ab dem 07. Juli 2020 fakultativ angeboten. Die SeminargruppenleiterInnen werden eine detaillierte Liste mit Informationen zur jeweiligen Abreisezeit ihrer Studierenden erstellen.

Für die Klassen O1 bis N4 geht der reguläre Unterrichtsbetrieb wie geplant bis zum 17. Juli 2020 weiter.

Die Studienabschlussfeiern werden diesmal getrennt nach Klassen/Studiengängen und im kleinen Rahmen erfolgen – ob nur hochschulintern oder ggf. auch mit Familie kann derzeit nicht gesagt werden. Für den 07. Juli 2020 ist die Studienabschlussfeier für die BAT 3 + ElevInnen, für den 17. Juli 2020 die der Klasse N4 geplant. Beide Feiern können hoffentlich im Außenbereich stattfinden. AbsolventInnen der Studiengänge MAC, MA TP, MA DT werden dann voraussichtlich im Herbst mit einer Feier verabschiedet werden.

Die Verwaltung wird ihre Präsenzzeiten ab dem 2. Juni 2020 begrenzt erhöhen. Nach wie vor ist es oberstes Ziel, den persönlichen Kontakt untereinander gering zu halten, um handlungsfähig zu bleiben, falls ein COVID-19-(Verdachts-)Fall auftreten sollte. Daher werden vorerst keine Sprechzeiten stattfinden. Bitte nutzen Sie nach wie vor vorzugsweise Kontaktmöglichkeiten per Telefon, Skype oder E-Mail. Für zwingend notwendige persönliche Absprachen melden Sie sich bitte vorab per E-Mail bei den MitarbeiterInnen, um einen individuellen Besprechungstermin in einem geeigneten Besprechungsraum auszumachen. Ein herzliches Dankeschön allen KollegInnen in der Verwaltung, die seit vielen Wochen trotz der widrigen Umstände mit viel Elan und Flexibilität den laufenden Betrieb aufrecht erhalten!Da die die Hochschule betreffenden derzeitigen Corona-Verordnungen in der Mehrheit bis zum 05. Juni 2020 gültig sind, rechnen wir ab dem 06. Juni 2020 ggf. mit weiteren Neuerungen.

Erholsame Pfingstfeiertage für Euch/Sie alle,

Ihr/Euer Krisenstab

Prof. Jason Beechey, Dr. Claudia Schlüter, OSR Bernd Hähnel, Jörg Schotte (Arbeitsschutzbeauftragter)